bild2.jpg
zurück

"Denn sie wissen nicht, was sie tun ... "

Nostalgie oder Solar

Blickpunkt.jpg

Klick hier für mehr

Die Stadtverordneten haben die Qual der Wahl: Gleich zwei Bewerber klopften im Rathaus an, um ihre Vorstellungen bezüglich einer Fahrgastschifffahrt auf dem Straussee anzubringen. ...


Der Blickpunkt brachte in seiner letzten Ausgabe einen Bericht zur Fahrgastschifffahrt über den Strausberger See. Ich kann mich nicht des Eindrucks erwehren, dass hier seitens der Stadtverwaltung wieder einmal aus der Hüfte geschossen wird. Warum .... ?

See1.jpg

Klick hier!

Das ist schnell beantwortet und nachvollziehbar. Heiraten auf dem Schiff, ein Kinobesuch auf dem Schiff ... dagegen ist gar nichts einzuwenden, wem's gefällt - bitteschön. Aber sind Sie schon einmal mit dieser Fähre auf die andere Seite des Sees gefahren und dort ausgestiegen? Sie werden Ihr Wunder erleben, ohne lange drauf zu warten. Einen Wanderweg, der vielleicht auch noch alters- oder/und behindertengerecht als Spaziergang um den See geeignet ist, suchen Sie vergebens. Eine Ruine einer ehemaligen Gaststätte des FDGB(?) steht dort, die wohl noch ein paar hundert Jahre braucht, um als Denkmal eingestuft zu werden. Das war's auch schon. Sie haben Geld ausgegeben - ein Dankeschön auch dafür-, um sich diesen verfallenen Ort am Strausberger See anzusehen. Kein Ausflugspunkt, keine Erholung, nichts - rein weg gar nichts. Und da macht man sich Gedanken in der Stadtverwaltung über künftige Betreiber? Hier wird wieder das Kind mit dem Bade ausgeschüttet! Wie war das mit der Entscheidung für den Titel "Erholungsort Strausberg". Ich wußte sofort, was hier notwendiger wäre als ein Titel, ein Betreiber und ein Sprücheklopfen für "Strausberg, die grüne Stadt am See". Sie auch, dann lassen Sie es uns wissen !

Copyright © 2005 · MOTAG-ONLINE · powered by PHPwcms | Impressum | Sitemap | Kontakt | Statistik