bild8.jpg
zurück

"Der Schuß aus der Hüfte"

Strausberg ein Erholungsort? [Kommentar v. BO]

AmMarkt-12.jpg

Der abschlägige Bescheid des Wirtschaftsminister Junghans (Brandenburg), dass Strausberg für die nächsten zwei Jahre NICHT als Erholungsort eingestuft wird, ist die logisch konsequente Antwort  zum Antrag der Stadt Strausberg. Minister Junghans argumentierte u.a., dass sich auch in den folgenden 24 Monaten ohnehin nicht viel ändere und hat ein Gespräch mit dem Bürgermeister angeregt.

Die Stadt Strausberg hatte im Februar 2009 eine Verschiebung der Entscheidung beantragt. Warum man diesen Antrag überhaupt stellte, ist bis heute für viele Einwohner ein Rätsel, wo schon der Landesfachbeirat für Kur- und Erholungswesen nach einem Besuch in Strausberg eine Ablehnung des Antrags empfohlen hatte. Offensichtlich haben ihn die Mängel, Schmuddelecken und unzureichenden Argumente der Stadt nicht davon überzeugen können und da wid sich auch in 48 Monaten nichts ändern!

Auch auf meiner Fototour durch Strausberg (siehe hier) bin ich nicht nur auf Türen und Fenster aller Art gestoßen,  sondern auch auf Hundehaufen in Seitengassen, die scheinbar zu einer oft besuchten Region der Hundehalter gehören und auf Pinkelecken von Strausbergern, die Ihre Notdurft öfter dort ausrichten.

Die winterlichen Sand- und Spilttansammlungen liegen ebenfalls noch im April rum, Papierkörbe scheinen nur der Abfalleimer für jeglichen Dreck zu sein und sind oft genug überquellend.
Die Große Straße ist auf dem Gehweg häufig unpassierbar, weil dort Waren bis zum Straßenrand aufgebaut sind.

Fahren Sie doch mal mit der Fähre auf die andere Seite des Straussee's. Sie werden überrascht sein, was man als Tourist dort alles finden kann, Ruinen von alten FDGB-Heimen/ Gaststätten, tolle Aussichtspunkte mit Blick über den See, vorausgesetzt, man hat eine Machete zur Hand ....

Manchmal glaubt die Stadtverwaltung, wenn man mit dem Hammer an der Wand rumbummert, würde man jedesmal den Nagel auf den Kopf treffen. Sollte man sich da etwa geirrt haben?

Copyright © 2005 · MOTAG-ONLINE · powered by PHPwcms | Impressum | Sitemap | Kontakt | Statistik